Brandenburgisches Landeshauptarchiv
Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP)
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse (IZI-BB)
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie,
Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse (Fraunhofer IZI-BB)

GO:IN – Innovationszentrum Golm
MPI für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)
MPI für Kolloid- und Grenzflächenforschung
MPI für Molekulare Pflanzenphysiologie
Universität Potsdam – Campus Golm
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Humanwissenschaftliche Fakultät

Brandenburgisches Landeshauptarchiv

Brandenburgisches Landeshauptarchiv

Als „Gedächtnis des Landes Brandenburg“ verwahrt das Brandenburgische Landeshauptarchiv rund 51.000 laufende Meter Urkunden, Akten, Karten und Fotos aus den Behörden und Einrichtungen des Landes seit dem Mittelalter und macht sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.
www.landeshauptarchiv-brandenburg.de

Fraunhofer

Fraunhofer-Gesellschaft

Fraunhofer IAP

Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP)

Das von Prof. Dr. Alexander Böker geleitete Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm ist spezialisiert auf Forschung und Entwicklung von Polymeranwendungen. Neben der umweltschonenden, wirtschaftlichen Herstellung und Verarbeitung von Polymeren im Labor- und Pilotanlagenmaßstab bietet das Institut auch die Charakterisierung von Polymeren an. Synthetische Polymere auf Erdölbasis stehen ebenso im Fokus der Arbeiten wie Biopolymere und biobasierte Polymere aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Anwendungsfelder sind vielfältig: Sie reichen von Biotechnologie, Medizin, Pharmazie und Kosmetik über Elektronik und Optik bis hin zu Anwendungen in der Verpackungs-, Umwelt- und Abwassertechnik sowie der Automobil-, Papier-, Bau- und Lackindustrie. Das Fraunhofer IAP bearbeitet sowohl Aufträge von lokal angesiedelten mittelständischen Unternehmen der Kunststoffbranche als auch von weltweit operierenden Großunternehmen im In- und Ausland.
www.iap.fraunhofer.de

Fraunhofer IZI-BB

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie
Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse (Fraunhofer IZI-BB)

Im Fraunhofer IZI-BB werden neue Technologien und Lösungen in den Bereichen Diagnostik, Bioanalytik und Biotechnologie erarbeitet.
Die von einem interdisziplinären Team bestehend aus Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern entwickelten Lösungsansätze finden hierbei Anwendung in der Landwirtschaft, Umwelt und Medizin. Dazu zählen beispielsweise leistungsfähige analytische Methoden zur Detektion und Validierung von Krankheitserregern und von biologischen Markern anderer pathologischer Indikationen wie Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen und veterinärmedizinischer Erkrankungen. Die wesentlichen Bestandteile der Entwicklungsarbeit sind neben der Probenaufbereitung und Datenerfassung die Miniaturisierung und Automatisierung entsprechender Technologien, um zuverlässige, flexible und einfach bedienbare Prozessabläufe bereitzustellen. Weitere Schwerpunkte der Arbeiten in Potsdam sind die Herstellung von funktionellen Proteinen mittels zellfreier Proteinsynthese sowie Verfahren zur Gewinnung, Handhabung und Manipulation von Zellen und Biomolekülen. Darüber hinaus widmet sich das Institut auch der Erforschung einer Lebendkultursammlung kryophiler Algen CCCryo, die als Bioressource für die Entwicklung von Produktionsprozessen neuartiger, industrieller Bioprodukte dient.
www.izi.fraunhofer.de

GO:IN

GO:IN

GO:IN I und GO:IN II
Golm Innovationszentrum GmbH

Das GO:IN bietet jungen, technologieorientierten Unternehmen modern ausgestattete Büro- und Laborflächen und eine optimale Betreuung für einen erfolgreichen Start. Willkommen sind hier Existenzgründer aus Forschung und Entwicklung aber auch junge Unternehmen, die ein innovatives Umfeld zum Geschäftsaufbau suchen.
Ab 2018 wird direkt neben dem GO:IN I ein zweites Innovationszentrum errichtet. Hier werden dann ab 2019 weitere 5.000 m² an Büro- und Laborflächen zur Verfügung stehen.
www.goin-potsdam.de

Derzeit sind im GO:IN 18 Firmen angesiedelt. Eine Übersicht über alle Firmen und Verlinkungen zu deren Internetseiten erhalten sie unter:
http://www.goin-potsdam.de/Firmenuebersicht_16_0.html

 

MPI für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)

Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) Das Institut hat sich seit seiner Gründung 1995 als international führendes Forschungszentrum für Gravitationsphysik etabliert. Hier wird das gesamte Spektrum von der Quantengravitation über die Mathematik der Gravitationsphysik bis hin zu astrophysikalischer Relativitätstheorie und Gravitationswellenastronomie erforscht.
www.aei.mpg.de

MPI für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Das Institut wurde 1992 als eines der ersten Max-Planck-Institute in den neuen Bundesländern gegründet und hat sich seitdem zu einer weltweit führenden Forschungsinstitution entwickelt.

Die Kolloid- und Grenzflächenforschung beschäftigt sich mit sehr kleinen Strukturen im Nano- und Mikrometerbereich. Einerseits handelt es sich dabei um eine „Welt der versteckten Dimensionen“, andererseits bestimmen diese winzigen Strukturen die Eigenschaften von Materialien und Biosystemen auf mesoskopischen und makroskopischen Skalen. Aktuelle Forschungsthemen sind komplexe Zuckermoleküle, molekulare Kraftsensoren und Motoren, mesoskopische Hybridsysteme, biomimetische Membranen und Vesikel sowie die Entwicklung von zuckerbasierten Impfstoffen und intelligenten Biomaterialien.

Die Mission des Instituts besteht darin, mit wissenschaftlicher Exzellenz eine Brücke von Molekülen zu vielskaligen Materialien und Biosystemen zu schlagen und dabei den wissenschaftlichen Nachwuchs bestmöglich zu fördern. Inzwischen sind mehr als 50 ehemalige Mitarbeiter auf Professuren an in- und ausländische Universitäten berufen worden.
www.mpikg.mpg.de

MPI für Molekulare Pflanzenphysiologie

Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

Das Institut wurde 1994 gegründet und gehört zu den weltweit führenden Einrichtungen für Pflanzenforschung.
Es beschäftigt sich mit der Erforschung von Stoffwechselprozessen, deren Zusammen- und Wechselspiel, sowie den Wechselwirkungen mit der Umwelt. Ziel der Forschung ist es, pflanzliches Wachstum zu verstehen und Vorhersagen zum Pflanzenverhalten zu ermöglichen.
www.mpimp-golm.mpg.de

PICC-Potsdam

PICC – Potsdam

PICC – Potsdam International Community Center –
ein Angebot der Standortmanagement Golm GmbH

Das PICC ist die zentrale Anlaufstelle für alle Gastwissenschaftler, ihre Mitreisenden und ihre Arbeitgeber. Von der Wohnungssuche über behördliche Fragen bis hin zur Unterstützung mitreisender Familien steht das Team des PICC hilfreich zur Seite. Gleichzeitig können sich alle Interessierten mit den nationalen und internationalen Mitgliedern der Community oder mit Potsdamer Einwohnern austauschen. So kommt jeder schnell in Kontakt mit anderen Menschen und die Integration in ein neues Arbeits- und Lebensumfeld fällt leichter. In einer internationalen Frauengruppe finden Frauen und Familien Unterstützung und vielfältige Angebote.
In der angeschlossenen Sprachschule let´s talk kann man in individuellen Sprachkursen mit kleinen Gruppen Deutsch oder Englisch lernen.
www.picc-potsdam.com
www.lets-talk-potsdam.de

 

Universität Potsdam

Universität Potsdam

Universität Potsdam – Campus Golm

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät sowie die Humanwissenschaftliche Fakultät der 1991 gegründeten Universität Potsdam befinden sich mit einer Reihe ihrer Institute im Wissenschaftspark Potsdam-Golm. Fächer der Biowissenschaften, Chemie und Geowissenschaften, Physik und Mathematik, aber auch Pädagogik, Psychologie oder Musik sind u. a. hier untergebracht. Zwischen der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und den außeruniversitären Einrichtungen am Standort Potsdam-Golm bestehen über gemeinsam berufene Professoren und zahlreiche Forschungsprojekte enge Kooperationsbeziehungen.

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät vereint die Institute für Biochemie und Biologie, für Chemie, für Geographie, für Erd- und Umweltwissenschaften, für Mathematik sowie für Physik und Astronomie am Standort Potsdam-Golm. Die Fakultät ist drittmittelstark und hat in Forschung und Lehre zukunftsträchtige Schwerpunkte und leistungsfähige Kernbereiche aufgebaut und arbeitet eng unter anderem durch gemeinsame Berufungen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen. Allein drei der vier universitären Forschungsschwerpunkte sind in Golm angesiedelt: Erdwissenschaften, Funktionelle Ökologie und Evolutionsforschung sowie Pflanzengenomforschung und Systembiologie. Seit 2017 arbeitet der unter Federführung von Wissenschaftlern des Institutes für Mathematik stehende Sonderforschungsbereich „Datenassimilation“.
www.uni-potsdam.de/mnfakul/

Humanwissenschaftliche Fakultät

Die Humanwissenschaftliche Fakultät wurde 1994 gegründet und gliedert sich entlang des aktuellen Hochschulentwicklungsplanes der Universität Potsdam in die Struktureinheiten Kognitionswissenschaften und Bildungswissenschaften. Sie vertreten sowohl Wissenschaft und Forschung (Forschungsschwerpunkte) als auch Studium und Lehre (Departments). Die Fakultät verfügt über das von der Alexander-von-Humboldt Stiftung geförderte Potsdam Research Institute for Multilingualism. Ganz aktuell hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft den Sonderforschungsbereich „Die Grenzen der Variabilität in der Sprache“ genehmigt. Eng mit der Struktureinheit Kognitionswissenschaften ist der UFS Cognitive Science verbunden.
www.uni-potsdam.de/humfak/